29.05.2014

Kathrin kehrt dem Leistungssport den Rücken

Biathletin Kathrin Lang zieht sich nach 16 aktiven Jahren aus dem Leistungssport zurück.

19.03.2014

Es musste raus!

Trotz Rang vier in der Gesamtwertung des IBU-Cups 2014 ist Kathrin mit ihrer Comeback-Saison nicht ganz zufrieden. Das lag unter anderem daran, dass sie sich in Bezug auf Weltcup-Starts übergangen fühlte.

20.01.2014

Kathrin gewinnt in Ruhpolding alles!

Beim IBU-Cup in ihrer Heimat ist Kathrin an allen drei Wettkampftagen ganz oben auf dem Treppchen gestanden!

07.01.2014

Weltcup-Start zu Hause!

Kathrin wird beim Heim-Weltcup in Ruhpolding an den Start gehen. Sie hat sich durch ihre Podestplätze im IBU-Cup – zuletzt mit Rang zwei im Sprint von Ridnaun (ITA) – dafür qualifiziert.

23.12.2013

Frohe Weihnachten!

Kurz vor den Festtagen sind Kathrin beim IBU-Cup in Obertilliach (AUT) zwei gute Ergebnisse gelungen. Jetzt wird die Weihnachtspause genutzt, um wieder aufzutanken.

04.12.2013

Flaute in Beitostolen

Beim IBU-Cup in Norwegen konnte Kathrin nicht ganz an die Form von Idre anknüpfen.

26.11.2013

Gelungener Saisonauftakt!

Mit einem zweiten Platz beim IBU-Auftakt in Idre meldet sich Kathrin zurück im Business.

München/Eching, 28.10.2013

Livestream DSV-Einkleidung 2013

Live dabei sein beim "Take off" in die Olympia-Saison, am Dienstag, 29.10., von 12:30 bis 14:30 Uhr. Noch weiter kann man nicht hinter die DSV-Kulissen blicken!

17.09.2013

Kathrin wird Dritte im Massenstart!

Bei den Deutschen Biathlonmeisterschaften in Ruhpolding ist Kathrin aufs Podest gelaufen und hat damit ihre gute Form bestätigt.

13.09.2013

Biathlon-Medientag in Ruhpolding

Nach dem Training und vor den Deutschen Meisterschaften stand für Kathrin in Ruhpolding der Biathlon-Medientag des DSV auf dem Programm.

10.09.2013

Nur knapp am Podest vorbei!

Bei den Deutschen Meisterschaften in Langdorf landete Kathrin im Sprint auf Rang 4 – nur 1,6 Sekunden hinter der Drittplatzierten.

30.08.2013

Jetzt wird's ernst!

Die Deutschen Meisterschaften stehen vor der Tür - und mit ihnen die Qualifikation für die Weltcup-Mannschaft. Kathrin hat die letzten Wochen hart gearbeitet und ist bestens vorbereitet.

08.07.2013

Kathrin glänzt bei Sommerleistungskontrolle

Bei der Sommerleistungskontrolle (SLK) der Biathletinnen in Berchtesgaden zeigte Kathrin in den verschiedenen Disziplinen gute Leistungen. Am Ende sicherte sie sich Platz zwei der Gesamtwertung.

25.06.2013

6. beim Stadttriathlon in Erding

Kathrin hat beim Erdinger Stadttriathlon über die olympische Distanz den guten 6. Platz belegt und musste sich nur echten Triathlon-Profis geschlagen geben! Vor ihr landete unter anderem die dreimalige Ironman-Siegerin Sonja Tajsich, den Sieg sicherte sich die Österreicherin Michaela Herlbauer.

20.06.2013

Kathrin spielt jetzt Golf

Bei den alljährlichen "DSV Golf Open" machte Kathrin auch auf dem Grün eine gute Figur.

Ruhpolding, 05.06.2013

MEIN TAG: ...und täglich grüßt das...

BABYPHONE: Um 05.37 Uhr erweist es seinen treuen Dienst mit einem lauten „wuahhh....mamamaamaaa....babaaaa!!!“
Meine Kleine hat Hunger. Ich bleibe noch 2 Minuten liegen, vielleicht findet sie ja ihren Schnuller und schläft wieder ein?? „MAMAMAMAAAA!!!“ Ok, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ruhpolding, 04.06.2013

---Was machen wenn die Welt zu ertrinken droht??---

Es ist schon verrückt; Die Menschen aus dem Süden Deutschlands, Teilen von Tschechien, Österreich und der Schweiz scheinen sich mittlerweile nur noch per U-Boot erreichen zu können. Eine in der Erinnerung nie da gewesene Naturgewalt beherrscht uns und zeigt, dass wir "Manschgerl" es, so sehr es auch viele versuchen, nicht mit ihr aufnehmen können. Sie zeigt uns Grenzen des Machbaren auf und verweist uns auf die natürliche Hierarchie: Zuerst erschuf Gott die Welt, dann kamen Adam und Eva an die Reihe.

Wenn wir so weiter machen, mit unserem verschwenderischen Leben, Wasser unbegrenzt zu nutzen, Müll ohne weitere Gedanken zu produzieren und Treibhausgase ohne schlechtes Gewissen in die Luft zu jagen, dann.... ja was dann? Muss jemand vielleicht doch mal anfangen eine Arche zu bauen. Denn so zahlt uns die Natur unser unüberlegtes, rücksichtsloses, konsumverwöhntes Dasein zurück.

Immer wieder gab es Katastrophen, Extreme der Naturgewalten und jedes Mal haben wir sie überstanden. Das gehört zum Laufe der Zeit. Nur werden die Extremen immer extremer und die Auswirkungen auf Menschen, die es sozial nicht so komfortabel haben, wie die der meisten FB-Nutzer, treffen es immer härter.

Nun geht das Leben aber weiter. Man merkt wie Menschen in solch schwierigen Situationen doch zusammenhalten, helfen und es gemeinsam schaffen, Schäden wieder in den Griff zu bekommen.

Können wir dadurch auch gemeinsam den Signalen der Natur Ohren, Augen und Gefühle der Wertschätzung schenken? Vorsichtiger mit ihr umgehen?

Dies ist ein Appell an alle, die es lieben Draußen zu sein. Die die 4-Jahreszeiten genießen und keine Lust darauf haben, im Juni noch Winterklamotten zu tragen!
Beginnt bewusster mit der Natur um zu gehen! Seid gute Vorbilder für unsere Nachkommen und zeigt, wie man das Leben mit der Natur verbringt und sie nicht zerstört!

Seid natürlich!

Eure Kathrin Lang

28.04.2013

Nach dem Urlaub zurück ins Training

Kathrin hat zwei Wochen lang Sonne getankt und steigt jetzt wieder ins Training ein.

26.03.2013

Ein ganz besonderer Familienausflug

Beim Engadiner Skimarathon konnte sich Kathrin über einen 13. Platz in der Damenwertung sowie über ein paar Tage Training im Engadin freuen.

05.03.2013

Kathrin läuft Marathon!

Skijägerin Kathrin Lang geht am 10. März beim 45. Engadin-Marathon an den Start. Die 42 Kilometer von Maloja bis nach S-chanf sind zwar keine Biathlon-Distanz, aber sicher eine gute Trainingseinheit, um wieder fit für den Weltcup zu werden.

30.01.2013

Kathrin mit Lenia Maria in der Loipe

Kathrin will zurück in den Profisport und zu den Olympischen Spielen 2014 im russischen Sotschi. Mit dem "Chariot CX" wird Töchterchen Lenia Maria ihr neuer Trainingspartner.

09.01.2013

Kathrin zurück im Weltcup

Beim Heim-Weltcup der Biathleten in Ruhpolding wird Katrin am Freitag im Sprint an den Start gehen.

31.12.2012

Ein gutes neues Jahr!

Nach Magdalena Neuners Abschiedsrennen ist Kathrin zurück in Ruhpolding und wird zusammen mit der Familie ins neue Jahr rutschen.

21.12.2012

Kathrin meldet sich zurück!

Seit November steht Kathrin wieder auf den Langlaufski und bereitet sich auf ihr Comeback im Biathlon vor. Sie wird auch bei Magdalena Neuners Abschiedsrennen in Schalke am Start sein.

16.08.2012

Lenia Maria ist da!

Kathrin und Toni freuen sich über gesunden Nachwuchs.

17.06.2012

Kathrin Hitzer hat geheiratet!

So etwas nennt man wohl eine "Last-Minute-Hochzeit": Nur wenige Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin läuteten bei Kathrin Hitzer und ihrem Freund Toni Lang die Hochzeitsglocken.

07.03.2012

Kathrins Ladies-Talk in Ruhpolding

Kathrin ist bei der Biathlon-WM in Ruhploding mit der Kamera unterwegs und interviewt interessante Typen aus dem WM-Zirkus.

28.02.2012

Videos zur Biathlon-WM

Der DSV-YouTube-Kanal hat eine Playlist zur IBU-Weltmeisterschaft in Ruhpolding zu bieten.

Ruhpolding, 15.02.2012

Biathlon-Dirndl

Kathrin präsentiert das Biathlon-Dirndl von Trachten Speckbacher in Ruhpolding!

Ihr könnt euch die Bilder vorerst unter folgendem Link anschauen:

http://www.trachten-speckbacher.de/einkleidung.html

31.01.2012

Die große Biathlon-Party - Kathrin präsentiert Musik-CD

Jetzt im Handel erhältlich: 13 Biathlon-Hits, präsentiert von Kathrin Hitzer - einen davon hat sie selbst eingespielt!

05.01.2012

Zuschauen macht Spaß!

Kathrin verfolgt während der Baby-Pause die Rennen ihrer Mannschaft im Fernsehen – gerne aber auch live.

29.12.2011

Jahreswechsel

Es war ein ereignisreiches Jahr für Kathrin ...

11.12.2011

Biathlon-Baby: Kathrin macht Pause

Kathrin wird voraussichtlich im Juni Mama. Aufgrund des bevorstehenden Mutterglücks hat die Gosheimerin die Weltcup-Saison frühzeitig beendet.

11.11.2011

Neues aus dem Netz

Im aktuellen Pressespiegel findet Ihr Links zu Veröffentlichungen rund um die Person Kathrin Hitzer. Damit seid Ihr immer bestens informiert.

08.11.2011

Kathrin (fast) allein zu Haus

Für die Biathletinnen startet der Flieger heute Richtung Munio. Beim abschließenden Vorbereitungslehrgang wollen sich die DSV-Athleten den letzten Schliff für den Weltcup-Winter holen. Kathrin wird aber in diesem Jahr nicht mit in Finnland dabei sein.

20.09.2011

Deutsche Meisterschaften als wichtiger Test

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist es natürlich schon: Biathlon im Sommer. Aber die Deutschen Meisterschaften, die in diesem Jahr in Langdorf und Ruhpolding stattfanden, waren nicht nur für Kathrin ein wichtiger Test für den kommenden Weltcup-Winter.

07.08.2011

Abwechslung muss sein

Grundlagen trainieren ist nicht immer das wahre Vergnügen. Für willkommene Abwechslung auf Kathrins Trainingsplan sorgte daher ein gemeinsames Trainingslager mit Selina Gasparin.

28.07.2011

Sommertraining: Bewusster und konzentrierter!

Nach einem traumhaften Frühling mit nahezu perfekten Trainingsbedingungen hat Petrus zur Zeit nur wenig Mitleid mit den Biathleten. Aber von ein paar Wetterkapriolen lässt sich Kathrin das Sommertraining nicht vermiesen. Die Gosheimerin ist im Plan.

01.06.2011

Schwäbische.de: SC Gosheim feiert seine Spitzensportler

Der Skiclub Gosheim ist stolz auf seine Spitzensportler - Ex-Biathletin Simone Hauswald hat diese herausragenden Leistungen gewürdigt.

19.05.2011

Die Saisonvorbereitung rollt an

Nach dem Winter ist vor dem Winter! Deshalb dreht sich bei Kathrin bereits wieder das Rad.

22.03.2011

Auf Schalke!

Zum Abschluss der Saison lässt sie es noch einmal richtig krachen. Nach den tollen Top-10-Platzierungen beim Weltcup in Oslo nimmt Kathrin Hitzer den Schwung gleich mit: Aktuell bei den Zoll-Meisterschaften in der Schweiz - am Sonntag dann beim ODLO-Biathlon-World Team Challenge in der VELTINS-Arena auf Schalke.

16.03.2011

Japankatastrophe

Wir sitzen zu Hause voller Zufriedenheit
In unserer Welt der Vollkommenheit

Probleme jagen jeden von uns
Sie zu beherrschen ist eine eigene Kunst

Doch was ist wenn etwas nicht mehr zu meistern ist
Nichts eine Lösung verspricht




Wenn es eine höhere Macht gibt so zweifele ich sie an
Denn wenn ja was hat sie getan




Ein ganzes Land wurde zerstört
Den Menschen alles genommen was ihnen gehört

Deren Natur nun ein trostloses Pflaster
Ganze Familiengenerationen ausgelöscht - ein Desaster

Als ginge es mit schrecklichen Beben nicht schon zu weit
So ticken nun auch noch die tödlichsten Waffen aller Zeit

Und lassen die Zukunft aller Lebewesen
Auf grausamste Art verwesen

Ich bete für ein Ding der Unmöglichkeit
Ein Wunder das die Menschen dort befreit

Ihnen hilft diese Katastrophe zu überstehen
Um irgendwann wieder das Schöne dieser Welt zu sehen


Kathrin Hitzer

01.03.2011

Zurück am Lieblingsort

Bei der Mixedstaffel am Donnerstag ist Kathrin wahrscheinlich wohl nicht am Start, aber spätestens am Samstag dürften auch Kathrin-Fans mit WM-Fieber vor dem Fernseher sitzen: Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft im sibirischen Khanty Mansjysk will die Schwäbin wieder an alte Erfolge anknüpfen.

10.02.2011

Same procedure as always: schweinekalt!

Seit drei Tagen ist Kathrin in Fort Kent. Beim Sprint am Freitag, in der Verfolgung am Samstag und im abschließenden Massenstart haben die Biathletinnen die letzte Gelegenheit zum WM-Check unter Weltcupbedingungen.

03.02.2011

Über`m großen Teich

Für Kathrin und die DSV-Biathleten ging es bereits am Montag Richtung Amerika. Und sehr viel größer könnte das Kontrastprogramm kaum sein.

20.01.2011

Und jetzt, bitte: Sonne!

Antholz steht bei den Biathleten für: tolle Strecken, ein super Stadion und schönes, stabiles Südtirol-Wetter. Kurz: Kaum jemand, der nicht gerne ins Antholzer Tal zum Weltcup fährt. Und so sehr wie in diesem Jahr haben sich die Skijäger wohl noch selten auf diesen Weltcup gefreut. Denn nachdem in diesem Winter bislang kaum ein Rennen bei „normalen“ Bedingungen stattfinden konnte, hofft der Biathlon-Tross, dass zumindest in Antholz alles so ist, wie immer.

12.01.2011

Neues Stadion - neues Glück!

Nach Oberhof steht in dieser Woche der zweite Heimweltcup auf dem Programm: Dabei geht es für Kathrin und Co. in Ruhpolding zum ersten Mal auf die neuen Strecken in der komplett umgebauten Chiemgau-Arena.

02.01.2011

Mit Vollgas ins neue Jahr!

Für die Biathletinnen bleibt im neuen Jahr kaum Zeit zum "Warmlaufen". Beim traditionellen Weltcup im Biathlon-Mekka Oberhof geht es gleich mit Vollgas in das nächste Weltcupdrittel. Nicht nur für Kathrin eines der absoluten Highlights im Weltcup-Kalender.

19.12.2010

Jetzt kann Weihnachten kommen!

Das Klopfen an die Tür zur Weltspitze wird immer lauter: Mit Platz acht beim Weltcup in Pokljuka feierte Kathrin einen schönen Jahresabschluss. Jetzt kann Weihnachten kommen.

15.12.2010

Zum guten Schluss: Auf nach Pokljuka!

Es geht immer weiter nach oben: Nach einem ordentlichen Saisoneinstand machte Kathrin in Hochfilzen den nächsten Schritt auf dem Weg zurück in die Weltspitze. Nicht zuletzt ihr Auftritt als Startläuferin in der siegreichen Damenstaffel dürfte der Schwäbin Mut machen füpr den letzten Weltcup des Jahres in Pokljuka (Slowenien).

07.12.2010

Hochfilzen kann kommen

Nach der Kältekammer Schweden geht es für die Biathletinnen in Österreich um die nächsten Weltcuppunkte. Und Kathrin fährt durchaus optimistisch Richtung Süden.

29.11.2010

3, 2, 1 – los geht`s!

Die erste Hürde ist genommen: Kathrin hat sich beim abschließenden Lehrgang in Muonio (FIN) endgültig für das Weltcupteam qualifiziert. Am Mittwoch geht es in Östersund dann zum ersten Mal in dieser Saison um die Wurst! Und natürlich versucht Kathrin sich gleich ein Stück davon abzubeißen. Nach den drei Wochen in Finnland zeigt sich die Schwäbin jedenfalls recht zuversichtlich ...

12.11.2010

Ganz schön schön und ganz schön kalt!

Im Trainingslager im hohen Norden Finnlands holen sich die DSV-Skijäger traditionell den Feinschliff für den Weltcup-Winter. Drei Wochen in der Dunkelheit. Drei Wochen, in denen es im Wesentlichen nur um drei Dinge geht: Training, Training und nochmals Training!

27.10.2010

Gut gerüstet!

DSV-Einkleidung 2010: Die Skipool-Partner des Deutschen Skiverbandes haben bei Audi in Ingolstadt die Athleten für die anstehende Saison ausgerüstet.

20.10.2010

Schön - endlich wieder Schnee!

Nach einem Jahr "Ramsau-Pause" ging es für Kathrin in diesem Herbst wieder zum gemeinsamen Lehrgang auf den Dachsteingletscher.

21.09.2010

Übersicht Deutsche Biathlon-Meister 2010

Mit den Staffelrennen in Willingen gingen am Sonntag die Deutschen Biathlon-Meisterschaften zu Ende. Und die Bilanz von Kathrin kann sich sehen lassen: Zweifache Deutsche Meisterin 2010! Aber auch andere Sportlerinnen und Sportler aus dem DSV-Team scheinen bereits gut in Schuss zu sein.

18.09.2010

Der zweite Streich: Kathrin gewinnt auch die Verfolgung

Dank ihrer Risikobereitschaft in der letzten Runde konnte Kathrin bei den Deutschen Meisterschaften einen weiteren Titel erringen.

14.09.2010

Es geht doch!

Kathrin hat bei den Deutschen Meisterschaften 2010 den dritten Einzeltitel in ihrer Karriere gewonnen.

06.07.2010

Von wegen hitzefrei ...

Nach einem grausam verregneten Sommer wäre jetzt eigentlich das richtige Wetter, um einige Tage "hitzefrei" zu machen. Aber nichts da. Ohne Fleiß kein Preis, und im Sommer rinnt er eben noch ein bißchen mehr - der Schweiß ...

05.07.2010

Kathrin Hitzer besucht Patientenfamilien in der Nachsorgeklinik Tannheim

Vor einigen Tagen war wieder mal Familientreffen angesagt. Und zwar ein ganz besonderes. Denn Kathrin setzt sich seit drei Jahren als Kuratoriumsmitglied der Stiftung Deutsche Kinderkrebsnachsorge und als Botschafterin für die Interessen von schwer krebs-, herz- und mukoviszidosekranken Kindern, Jugendlichen und deren Familien ein.

Gosheim, 19.06.2010

Bikebiathlon - Simones Abschiedsrennen

Der Bikebiathlon in Gosheim war wieder ein voller Erfolg. Trotz eher schlechterem Wetter waren so viele Zuschauer und Fans da wie nie zuvor. Über den ganzen Tag zogen sich die Wettkämpfe; von Schnupper- über Schüler-, Jugend- und der Herren/Damenklasse.
Höhepunkt war für die meisten das Rennen von Simone, denn für sie war dies das letzte und somit ihr Abschiedsrennen.

Mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge habe ich ihren Abschied miterlebt. Lachend, weil ich weiß, wie sehr sie sich nun auf den neuen Lebensabschnitt freut. Weinend, da sie für mich weit mehr als nur eine Teamkollegin geworden ist.
Als Kind bekam ich meine ersten Langlaufschuhe von ihr und war so stolz, diese von einer Juniorenweltmeisterin tragen zu dürfen. Nun ist sie eine der erfolgreichsten Olympioniken von Vancouver und hat somit einen ihrer größten Träume erfüllt.

Simi, es hat mir sehr viel Freude bereitet zu sehen, dass du deine Ziele erreicht hast, trotz oder gerade wegen so vieler Hürden.

Einmal Schwabenpower, immer Schwabenpower!

Dein Vater hat zum Schluß in Gosheim gesagt, er hätte zwei Diamanten gefunden. Ich bin stolz einer davon zu sein und freue mich endlich wieder glänzen zu können und unsere Fahne hochzuhalten!

Alles Gute dir und allen Fans und Freunden!


Eure Kathrin

01.06.2010

Radsaison ist in vollem Gange

Nach einem Rennradtraining in Frankreich tritt Kathrin auch beim Mountainbike-Etappenrennen Trans Germany an ...

16.05.2010

Es geht schon wieder los

Kathrin blickt voller Zuversicht auf die anstehende Saisonvorbereitung. Die Pause war nur kurz ...

22.03.2010

Weltcup in Oslo und Weltcupfinale in Khanty Mansyisk

Die Wettbewerbe am Holmenkollen sind nicht nach dem Geschmack von Kathrin verlaufen - ihr Blick ist nach vorne gerichtet: "Ich will einen guten Saisonabschluss!"

15.03.2010

Kathrin sammelt wieder Weltcup-Punkte

Im finnischen Kontiolahti kehrte Kathrin, die zuletzt verletzungsbedingt im IBU-Cup gestartet war, in den Weltcup zurück. Ihr Fazit fällt positiv aus.

11.03.2010

Weltcup in Kontiolahti (FIN)

Bereits am Mittwoch sind die deutschen Biathlon-Damen nach Skandinavien gereist. In Finnland steht der nächste Weltcup auf dem Programm - und Kathrin ist endlich wieder mit an Bord.

08.03.2010

Zurück im Weltcup

Nach schier endlosen Verletzungsproblemen mit massiven Einschränkungen auch im Training hat Kathrin jüngst wieder mit sehr guten Wettkampfresultaten überzeugt - und sich erfolgreich für den Weltcup empfohlen!

27.12.2009

Neujahrsgruß

Die Zeit zwischen den Jahren möchte ich nutzen, um all denen, die diese Zeilen lesen, meine besten Wünsche für 2010 auszusprechen.

16.12.2009

Schmerzfrei nach Pokljuka

Kathrin Hitzer ist zurück im Weltcup-Team. Endlich konnte sie einen Wettkampf ohne Schmerzen bestreiten - beim IBU-Cup in Ridnaun lief es bestens.

09.12.2009

Knöchel bereitet immer noch Beschwerden

Kathrin Hitzer muss aufgrund anhaltender Probleme mit dem Fußgelenk im Weltcup pausieren. Seit mehreren Wochen treten bei ihr immer wieder Probleme im Knöchelbereich auf. Nach erneuter therapeutischer Behandlungen wird sie beim IBU-Cup in Ridnaun aber weiter Wettkampfpraxis sammeln.

30.11.2009

Die biathlonfreie Zeit hat ein Ende

"Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zum Weltcup-Auftakt in Östersund. Die 'biathlonfreie' Zeit hat damit endlich ein Ende - und, was natürlich besonders schön ist: Ich bin wieder dabei!

Denn nachdem ich vor ein paar Wochen auf einmal wieder Probleme mit meinem Fuß hatte (diesmal war es aber der andere), hatte ich ehrlich gesagt schon ein bisschen Sorgen, ob das noch alles was wird.

Dabei hatte ich nach meiner Fußoperation im Frühjahr relativ bald wieder richtig gut und schmerzfrei trainieren können. Alles lief wie am Schnürchen und ich hatte eine gute Vorbereitung wie schon lange nicht mehr. Aber dann ging es auf einmal an der anderen Seite los. Nur dass ich diesmal sofort den Not-Aus-Knopf gedrückt habe. Gott sei Dank! Denn so haben wir die Geschichte wieder recht bald in den Griff bekommen.

In Munio, beim Vorbereitungslehrgang, musste ich zwar die ganze Zeit einen weicheren Schuh laufen - aber egal, mit den Touristenschlappen ging es eigentlich auch gar nicht so schlecht! Und vielleicht klappt es ja bis zum Weltcup sogar noch mit dem richtigen Wettkampfschuh, der mir nicht weh tut. Zur Zeit arbeiten jedenfalls eine ganze Menge Leute an einem 'Kathrin-Hitzer-Spezial-Schuh'. Ich komme mir fast schon vor wie Aschenputtel - nur andersrum ...

Auf alle Fälle an dieser Stelle schon mal vielen, vielen Dank an alle, die mithelfen, dass ich irgendwann einmal wieder den richtigen Schuh habe!

Und damit Schluss mit dem Thema. Jetzt heißt es: Nach vorne schauen! Schließlich habe ich mich die vergangenen Monate nicht einfach nur zum Spaß geplagt. Ich bin zwar nicht gerade eine Frühstarterin, aber ich fühle mich gut und will möglichst bald zeigen, dass ich nach meinem Seuchenjahr wieder in der richtigen Spur bin.

Östersund gefällt mir eh richtig gut. Deshalb freue ich mich gleich doppelt auf die ersten Rennen. Ich finde es auch schön, dass unsere Trainer nun allen, die in Munio mit dabei waren, die Chance geben, im Weltcup zu laufen. Klar, man schaut zunächst einmal auf sich, aber irgendwie tut es einem natürlich auch leid, wenn andere, die sich den ganzen Sommer über genauso reingehängt haben, dann zuschauen müssen. Von daher freue ich mich, dass Tina Bachmann und Miriam Gössner auch wieder mit dabei sind.

Nach den drei langen Wochen in Finnland sind wir am Donnerstag abends in Ruhpolding angekommen. Dann lief erst einmal die Waschmaschine heiß: Sage und schreibe sechs volle Ladungen haben Michi und ich insgesamt gewaschen, aufgehängt, getrocknet, zusammengelegt und wieder im Schrank einsortiert. Und weil die Trainingsklamotten andere sind als die für den Wettkampf, haben wir gleichzeitig unsere Taschen für die nächste Woche gepackt. Denn am Sonntag ging es ja schon wieder los.

Irgendwie ist das zwar immer ein Riesenstress, wenn man nur ein paar Tage zuhause ist, aber trotzdem hat es gut getan, nach der skandinavischen Dunkelheit noch mal ein bisschen Sonne zu tanken und mal wieder daheim auf dem Sofa zu liegen.

Am Mittwoch, um 17:20 Uhr, fällt dann endlich der erste Startschuss des Weltcup-Winters. Ich hoffe, dass Ihr mir dann alle die Daumen drückt.
Wäre natürlich schön, wenn ich gleich mal mit einem guten Ergebnis einsteigen könnte. Aber das Wichtigste ist, dass ich jetzt wieder in die Wettkämpfe reinkomme.

Ich weiß, dass ich gut trainiert habe, auch wenn ich im Laufen sicherlich noch ein bisschen 'Luft nach oben' habe. Aber zum einen ist das - mit Blick auf das, was dieses Jahr hoffentlich noch kommt - vielleicht gar nicht so schlecht. Zum anderen auch völlig normal.

So, genug geschrieben und gesprochen: Jetzt läuft der Weltcup-Countdown! Nur noch zweimal schlafen ..."

Eure Kathrin

30.11.2009

Weltcup-Auftakt in Östersund - DSV-Aufgebote, Statement und Termine

Nachdem die nordische und die alpine Abteilung des DSV bereits erfolgreich in den Olympia-Winter gestartet sind, geht es am Mittwoch endlich auch bei den Biathleten los: Im schwedischen Östersund werden zunächst auf den Einzel- und Sprintstrecken Weltcup-Punkte verteilt, ehe am Sonntag die ersten Staffelrennen der Saison anstehen.

Bundestrainer Uwe Müssiggang
„Insgesamt sind wir recht zufrieden, was den Verlauf der Vorbereitungen betrifft. Größere Probleme hatte eigentlich nur Kathrin Hitzer, die zeitweise wieder wegen Schwierigkeiten mit dem Fuß aussetzen musste. Kurz vor Muonio erwischte es dann auch noch Andrea Henkel, die wegen eines Infekts ebenfalls pausieren musste. Beide sind aber mittlerweile wieder fit und gesund. Unsere Entscheidung auf den Gletscherlehrgang zu verzichten und stattdessen in der DKB-Skihalle in Oberhof zu trainieren, war wohl auch nicht verkehrt. Wir konnten so – wetterunabhängig – unser Programm so absolvieren, wie wir uns das vorgenommen haben.“

Die DSV-Aufgebote
- Martina Beck (SC Mittenwald), Juliane Döll (WSV Oberhof 05), Miriam Gössner (SC Garmisch), Simone Hauswald (SC Gosheim), Andrea Henkel (SV Großbreitenbach), Kathrin Hitzer (SC Gosheim), Kati Wilhelm (SCM Zella-Mehlis)
- Andreas Birnbacher (SC Schleching), Michael Greis (SK Nesselwang), Christoph Knie (Vfl Bad Berleburg), Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld), Simon Schempp (SZ Uhingen), Christoph Stephan (WSV Oberhof 05), Michael Rösch (SV Altenberg), Alexander Wolf (WSV Oberhof 05)

Weltcup-Termine Östersund
- 02.12.2009, Mi., Damen Einzel 17:10 MEZ
- 03.12.2009, Do.,Herren Einzel 17:10 MEZ
- 04.12.2009, Freitag, Ruhetag
- 05.12.2009, Sa., Damen Sprint 11:30 MEZ
- 05.12.2009, Sa., Herren Sprint 14:30 MEZ
- 06.12.2009, So., Damen Staffel 11:00 MEZ
- 06.12.2009, So., Herren Staffel 14:00 MEZ

München, 28.10.2009

Deutsche Meisterschaften 2010

Wie 2009 in Ruhpolding und Altenberg werden auch die Deutschen Meisterschaften 2010 an zwei Orten ausgetragen. In Willingen (17. - 19.09.) finden - zum ersten Mal - die Sprint-, Verfolgungs- und Staffelwettkämpfe statt, eine Woche später stehen in Oberhof (24. - 26.09.) Einzel, Mixed-Staffel und Massenstart auf dem Programm.

Baumaßnahmen in Ruhpolding und Willingen

In Ruhpolding sind für nächstes Jahr Umbaumaßnahmen am Stadion geplant, deshalb kommt der Ort 2010 nicht als Ausrichter für die DM in Frage. Auch in Willingen wird gebaut: Im Sauerland verbreitert man die Rollerski-Strecke in einigen Passagen für eine optimale Renngestaltung. Altenberg ist als Ersatzausrichter angedacht, falls die Bautätigkeiten in Willingen nicht fertig werden sollten.

Ruhpolding, 16.09.2009

Deutsche Meisterschaft

Kathrin Hitzer wird Deutsche Meisterin im Einzel

Das erste Wochenende der zweigeteilten deutschen Meisterschaften, die in diesem Jahr in Ruhpolding und Altenberg ausgetragen werden, war für Kathrin Hitzer ein Wechselbad der Gefühle.

Auftakt nach Maß

Am Freitag sicherte sich die Gosheimerin in einem spannenden Rennen über 15 Kilometer den ersten deutschen Meistertitel dieser Saison. Sie verwies die lange führende Martina Beck (SC Mittenwald) mit 7,1 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei.

Während sich Hitzer nur einen Fehler beim ersten Schießen leistete, musste Beck beim letzten Schießen zwei Scheiben stehen lassen. Platz drei ging an Simone Hauswald (SC Gosheim), die insgesamt drei Fehler angesammelt hatte. „Das hätte ich nicht für möglich gehalten“, jubelte eine sichtlich überraschte Kathrin Hitzer. „Nach meiner Fuß-OP fehlen mir im Laufen natürlich noch ein paar Prozente. Dass es trotzdem zum Sieg gereicht hat, ist für mich ein echter Motivationsschub und zeigt mir, dass ich alles in allem doch auf dem richtigen Weg bin.“

Das 20 Kilometer Rennen der Herren gewann Andi Birnbacher (SC Schleching), der sich mit zwei Fehlern und 43 Sekunden Vorsprung vor dem Österreicher Daniel Mesotitsch durchsetzen konnte. Den dritten Platz belegte Christoph Knie (Vfl Bad Berleburg).



Platz fünf für Würtembergische Staffel

Auch die Staffelrennen am Samstag brachten einige spannende Zweikämpfe mit sich. Am Ende setzten sich die Teams des Bayerischen Skiverbandes durch.

Bei den Damen hatten am Ende Magdalena Neuner (SC Wallgau), Martina Beck (SC Mittenwald) und die erst 18-jährige Christina Mayerhofer (SC Bergen) die Nase vorne. Platz zwei ging an die Staffel aus Thüringen um Olympiasiegerin Kati Wilhelm. Bronze sicherte sich Sachsen. Das Baden Würtembergische Trio Simone Hauswald, Kathrin Hitzer und Miriam Behringer lief als fünfte Staffel ins Ziel.

Auch bei den Herren ging der Staffeltitel an die Mannschaft aus Bayern. Trotz der verletzungsbedingten Absage von Michael Greis und einer Strafrunde von Startläufer Daniel Graf (TSV Siegsdorf) konnte das durch Tobias Reiter (ASV Oberwössen) und Andi Birnbacher (SC Schleching) komplettierte Trio mit insgesamt 1:34 Minuten Vorsprung gewinnen. Platz zwei ging an die Staffel des Skiverbands Sachsen). Den dritten Platz erkämpfte sich mit der besten Schießleistung des Tages das Team Baden-Württembergs.


Punktgenaue Fehler im Massenstart
In den Massenstarts am Sonntag hießen die Sieger erneut Magdalena Neuner und Andi Birnbacher.
Während Neuner nach 12,5 Kilometern die Chinesin Xianying Liu und Kati Wilhelm (SC Motor Zella-Mehlis) auf die Plätze verweisen konnte, feierte Andreas Birnbacher mit einem souveränen Sieg seinen 16. Deutschen Meistertitel. Platz zwei ging an Christoph Stephan (WSV Oberhof), der den jungen Simon Schempp (SZ Uhingen) auf der Zielgeraden abfangen konnte.

Pech hatte Kathrin Hitzer, die mit vier „punktgenauen“ Fehlern im ersten Schießen die Hoffnung auf eine Top-Platzierungen begraben musste. „Das Schießen an sich war eigentlich nicht so schlecht, nur hatte ich eine ziemliche Verlagerung. Wahrscheinlich war der Anschlag nicht perfekt“, bestätigte Kathrin Hitzer die erste Analyse ihrer Trainer.

Furtwangen im Schwarzwald, 15.06.2009

Training zu Hause

Die letzte Woche habe ich nach langer Zeit mal wieder in Furtwangen und Schönwald verbracht und somit wieder bei meinem ehemaligen Heimtrainer Steffen Hauswald trainiert. Es war sehr schön und ich habe es sehr genossen. Auch die (alten) Freunde einmal wieder gesehen zu haben hat sehr gut getan.

Außerdem war gestern der traditionelle Bikebiathlon in Gosheim, bei dem es mir wieder richtig gut ging. Ich wurde zweite hinter Simone Hauswald, die mit ingesamt null Fehlern und einer super Radleistung gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch!
Es waren viele Zuschauer da, die mit uns Sportlern (insgesamt waren rund 180 Teilnehmer am Start) das tolle Wetter auf der Schwäbischen Alb genossen haben.

Nun bin ich froh, dass ich seit meiner Operation am 1. April wieder sehr gut trainieren kann und bis jetzt fast alles reibungslos läuft.
I´m back!

Herzliche Grüße sendet euch

eure Kathrin

Ruhpolding, 19.05.2009

Das Training hat begonnen

Schritt für Schritt geht´s voran, von Tag zu Tag besser. Nach der OP am 1. April habe ich mich wieder gut erholt und bin nun seit 2 Wochen wieder im Training. Und es läuft! Radeln geht super, Kraft- und Koordinationstraining, Schießen und Wassergymnastik steht im Moment auf dem Trainingsplan.
Die angepassten Schuhe sind noch in Produktion und kommen bis in 2 Wochen, dann werde ich wieder vermehrt skaten.

Leider war meine Homepage für einige Zeit gesperrt. Grund dafür war ein "Inhaberwechsel". Denn bis dato wurde die Seite noch von meiner Mutter finanziert. Jetzt übernehme ich das selbst. Nochmals Danke Mama :-)

Achtung an alle Autogrammjäger: Meine Postanschrift hat sich geändert!


Liebe Grüße aus Ruhpolding,

Kathrin

Ruhpolding, 08.03.2009

Es hat einfach keinen Sinn

Es hat einfach keinen Sinn. In den vergangenen Wochen sind die Schmerzen
beim Laufen wieder größer geworden. Mittlerweile kann ich nicht einmal
mehr richtig Joggen. Von daher gibt es jetzt nur eines: Einen Haken
hinter die verkorkste Saison machen und schauen, dass ich bis zum
Frühjahr wieder gesund werde! So gerne ich bei den drei restlichen
Weltcups dabei gewesen wäre -- das Allerwichtigste ist, dass ich diesmal
vom ersten Tag an eine vernünftige Saisonvorbereitung absolvieren kann.
Denn so etwas wie in vergangenen Sommer möchte ich ehrlich gesagt nicht
noch einmal mitmachen. Anfang kommender Woche wird mein Fuß noch einmal
genau untersucht und dann hoffe ich, dass wir die richtige Therapie und
den richtigen Skatingschuh finden.

Ruhpolding, 15.01.2009

Sieg zu Hause!!

Besser kann es kaum los gehen.
Mit einer perfekten Lauf- und Schießleistung haben gestern alle viere einen tollen Wettkampf gezeigt und die Russinen mit 37,5sek auf Platz zwei verwiesen. Platz 3 belegte Schweden vor China, der Ukraine und Norwegen.
Es war ein sehr spannender Wettkampf. Schon Andrea hat eine tadellose Leistung gebracht; mit 10 Schüßen 10 Treffer gesetzt und als zweite hinter Finnland an Kati übergeben. Diese lief auf eins und dieser Platz wurde bis ins Ziel von mir und Lena gehalten. Hat sehr viel Spaß gemacht vor heimischer Kulisse und auf den gewohnten Strecken zu laufen.
Tschüss

Eure Kathrin

Ruhpolding, 23.12.2008

Weihnachtszeit

Ich wünsche euch allen eine frohe und gemütliche Weihnachtszeit! Ich selbst werde mit Michi in Ruhpolding ein paar erholsame Stunden verbringen, bis wir dann nach Schalke reisen.
Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, gibt es ein paar Neuerungen auf meiner Seite. Ein Video-Clip vom Erdinger-Fotoshooting gewährt einen tollen Einblick hinter die Kulissen.
Außerdem gibt es davon auch Autogrammkarten; also wer einen Held oder eine Heldin des Tages abgelichtet zu Hause haben möchte; schickt uns einen frankierten Briefumschlag und los geht´s!
Aber nicht nur mit Erdinger, sonder auch mit E.on gab´s ein fantastisches Shooting. Diesmal auf einer Almhütte: Kuschelig, schön, privat! Sehen super aus. Also nicht zögern, zugreifen!
Lasst es euch gut gehen.

Carpe Diem
Eure Kathrin

Muonio, 22.11.2008

Vorbereitung

Hallo!
Im Moment sind wir zur Vorbereitung in Muonio in Finnland. Wir haben top Bedingungen da es in den letzten Tagen viel geschneit hat. Allerdings ist es auch sehr kalt (-15Grad), jedoch auch gemütlich in den Hütten mit Sauna und Kaminofen.
Nach den Problemen über den Sommer mit den Überbeinen durch ein neues Schuhmodell habe ich jetzt endlich einen passenden Schuh gefunden und kann wieder voll trainieren.
Schöne Grüße aus dem fernen Norden!

Eure Kathrin

Ruhpolding, 30.10.2008

Kathrin Hitzer in Sport im Dritten

Sonntag: 2.11.08
22.45-23.30 Uhr

im SWR Fernsehen Baden-Württemberg
http://www.swr.de/sport-im-dritten/index.html

Berchtesgaden, 01.07.2008

Mai-Juni

Hallo!
Gerne berichte ich euch über die letzten Monate, in denen ich nicht gerade viel von mir berichtet habe.... Sorry! Dafür jetzt all in one.
Nun, das Sommertraining läuft seit Anfang Mai. Wie viele schon wissen liebe ich diese Phase, da ich alle möglichen Sportarten in mein Training einbinden kann. Rollern, Joggen, Radeln, Kraft, Fußball, Hockey, Paddeln, Schwimmen..... macht Spaß und dient zugleich zur Grundlagenfestigung.
Zum ersten Lehrgang traf sich unsere Mannschaft auf Ibiza. Radeln, Hockey, Joga und Joggen standen auf dem Trainingsplan. Zwar regnete es ab und an aber wir hatten gute Ausweichmöglichkeiten und wie jedes Jahr haben wir die Unterkunft im Cala Pada Club genossen. Trotz der vielen Radkilometer und anstrengenden Nachmittagseinheiten war die Stimmung Urlaubsähnlich.
Dann folgte eine lange Trainingsphase zu Hause in Ruhpolding, wo vor allem das Grundlagenschießen trainiert wurde.
Zwischendurch war ich zum Bikebiathlon in meiner Heimat in Gosheim. Wahnsinn, wieviele Jugendliche mittlerweile mit dabei sind. Der Wettkampf hat sich nun schon zu einem Richtigen Event entwickelt bei dem einige hundert Zuschauer zu einer tollen Atmosphäre beitragen, denn es gibt original Thüringer Rostbratwürste, viel Kuchen, einen Schnupperbiathlon, zum selber mitmachen, und schließlich unser Wettkampf, der immer sehr Spannend ist. Dieses Jahr gewann Simone Hauswald (frisch verheiratet).
Außerdem habe ich beim ERDINGER Stadttriathlon mitgemacht. Nach 1,5km Schwimmen, 48km Radeln und 10km Cross bin ich nach 2Stunden und 40min als 7. ins Ziel gekommen. Das macht Laune auf mehr! :-)
Zur Zeit haben wir die Sommerleistungskontrolle in Berchtesgaden. Am Montag startete der erste Test: 20mal erster Schuss. Heute stand Berglauf, Schießen mit 20 Schuss Biathlonserie (das heißt 4mal 5 Schuß li/li/st/st auf Zeit) und nachmittags Schubtest (2mal 3,4km bergauf). Morgen sitzen wir auf dem Mountainbike zum Berganstieg, am Donnerstag folgt der 3 000m Lauf auf der Bahn und Berganstieg klassisch. Paddeln aufm Chiemsee zum goldenen Abschluss am Freitag. So, jetzt seid ihr wieder auf dem Laufenden. Ich sende euch liebe Grüße!

Eure Kathrin

Obernheim, 02.04.2008

Zum Thema Empfang

Da im Gästebuch danach gefragt wurde: Alle die Lust und Laune haben sind recht herzlich eingeladen. Es ist keine persönliche Einladung nötig (bzw hat sich dies hiermit erledigt :-) Ihr braucht auch keine Genschenke oder dergleichen mitzubringen, nur gute Laune!

Eure

Kathrin

Obernheim, 27.03.2008

Änderung bezüglich des Empfangs

Hallo!
Der Empfang beginnt erst um 14Uhr direkt in der Festhalle.
Für leibliches Wohl ist gesorgt.
Ihr seid alle herzlich willkommen!

Eure Kathrin

Stuttgart, 22.03.2008

Kathrin Hitzer bei Sport im Dritten

Kathrin Hitzer kommentiert den Rückblick
auf die vergangene Weltcup-Saison

Sport im Dritten
SWR, Sonntag, 23.3., 22:45 Uhr

Khanty Mansyisk, 08.03.2008

Die Verfolgung

Heute habe ich mich ziemlich müde vor dem Wettkampf gefühlt. Hätte nie gedacht, dass ich mit um den Sieg kämpfen kann. Um so schöner ist das Gefühl jetzt. Juchhey:-)
Ich sende euch herzliche Grüße aus Khanty und danke euch für eure Zuversicht und euer Vertrauen.

Eure Kathrin

Khanty Mansiysk, 07.03.2008

Die letzten Wettkämpfe

Trotz eines größeren "Ausrutschers" bei der Mixed-Staffel bin ich sehr zufrieden mit den letzten Wettkämpfen in Korea und vor allem mit dem Sprint hier in Russland.
Von den Prellungen ist kaum mehr was zu spüren, nur der Rücken rebelliert manchmal noch.... heute im Training gings aber super.
Ihr habt mir wieder tolle Gästebucheinträge und E-mails geschrieben, das freut mich immer. Danke:-)
Wünsche euch die nächsten beiden Tage viel Spaß beim Zuschaun.

Liebe Grüße,

Eure Kathrin

Pyeong Chang, 28.02.2008

Sprint

Naja lief halt einfach bescheiden. Hilft nix. Morgen ist ein neuer Tag und übermorgen ein neuer Wettkampf. Den werde ich dann halt von Hinten in Angriff nehmen. Schön das meine Zimmerkollegin so souverän das Rennen für sich entscheiden konnte. Glückwunsch, das freut mich! Und auch Sabu hat trotz ihrer Erkältung einen tollen 12ten Platz gemacht.

Schöne Grüße aus Korea,

eure Kathrin

Ruhpolding, 19.02.2008

Frühling zu Hause!!

Die Ankunft in München gestern war herrlich. So schönes Wetter.... und endlich wieder genug Sonne. Das habe ich die letzten 3 1/2 Wochen sehr vermisst. Und trotzdem sind die Strecken hier super zum Trainieren. Am Samstag geht´s weiter nach Korea. 16 Stunden Flug.... so lange war ich noch nie in einem Flieger unterwegs. Bin gespannt wie die Welt dort drüben ausschaut. Wird sicher interessant.

Tschüss,

eure Kathrin

Östersund, 16.02.2008

Danke für eure netten Gästebucheinträge

Schön das ihr so viel Vertrauen in mich habt. Das gibt mir noch mehr Motivation für die letzte Weltcupserie. Sicherlich habe ich mir noch einen Einsatz für dieses Wochende verdient gehabt, aber wir sind nunmal eine verdammt starke Mannschaft, in der alle das Zeug zum Siegen haben. Meine Leistung war im Vorfeld nicht so gut und auch wenn Kati bei der WM nicht wie erwartet abgeschnitten hat, hat sie doch die Jahre zuvor immer bewiesen, dass sie sich einen festen Platz bei den Rennen erkämpft hat. Und auch Sabrina war konstant super. Also, seid nicht besorgt, mir geht es gut und ich freue mich rieseig auf die noch kommenden Rennen in Korea, Russland und vor allem Norwegen.

Ich sende euch liebe Grüße!

Eure Kathrin

Östersund, 10.02.2008

...

"Was vor uns liegt und was hinter uns liegt,
sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem,
was in uns liegt.
Und wenn wir das, was in uns liegt,
nach außen in die Welt tragen,
geschehen Wunder"

Henry David Thoreau

Östersund, 10.02.2008

Danke für eure Glückwünsche!

Meine beiden Einsätze liefen richtig gut. Ich fühle mich super im Laufen und beim Schießen geht es auch bergauf. Danke dass Ihr für mich mitfiebert.

Herzliche Grüße,

Eure Kathrin

Sollefteå, 05.02.2008

Sprint-Einsatz bei der WM

Ich freue mich Euch mitteilen zu können, dass ich beim Sprintrennen in Östersund mit am Start bin.
Wir hatten hier in Sollefteå eine top Vorbereitung und reisen morgen zum Wettkampfort.

Liebe Grüße,

eure Kathrin

Sollefteå, 01.02.2008

:-)

"Den Reichtum eines Menschen mißt man an den Dingen, die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren"

Henry David Thoreau

Sollefteå, 28.01.2008

Neue Homepage

Salut miteinander,
endlich geht meine neue Seite an den Start! Habe auf der alten nicht mehr all zu viel gemacht.... aber jetzt bekommt ihr wieder regelmäßig Informationen von mir. Ich hoffe sie gefällt euch so gut wie mir, ich finde sie ist sehr gelungen. Ein paar Kleinigkeiten werden sich noch verändern aber im Großen und Ganzen ist sie fertig :-)

Im Moment sind wir in Sollefteå/Schweden zur WM-Vorbereitung. Das Wetter, die Anlage und die Strecken sind genial. Die Zimmer etwas gewöhnungsbedürftig aber wir haben es uns kuschelig gemacht. Es ist eine tolle Simmung in der Mannschaft was das Training zusätzlich schöner macht. Am 6ten geht´s dann nach Östersund (knappe 2h von hier entfernt), bis dahin haben wir aber noch einen straffen Trainingsplan....

So, ich sende euch herzliche Grüße.

Eure Kathrin

Ruhpolding, 16.12.2007

Die erste Weltcupserie

Hallo! Leider lief die erste Serie nicht ganz so gut wie erhofft, aber der neunte Platz im Sprint in Pokljuka gibt mir das nötige Vertrauen, dass es im neuen Jahr wieder besser geht. Ich wünsche euch eine schöne und erholsame Weihnachtszeit und freue mich schon auf Schalke.

Herzliche Grüße,
Eure Kathrin

Kontiolahti, 29.11.2007

Erster Weltcup

Schnell verging die Zeit und heute wars schon wieder so weit; der erste Wettkampf. Hier in Kontiolahti sind die Bedingungen top. Das Wetter passt die Strecken sind gut präpariert und Zuschauer jubeln von der Tribüne und neben den Strecken. Was will man mehr? Einfach herrlich! Der Einzel lief für mich sehr gut. Zwar musste ich wegen einer Schneeflocke im Ringkorn einige Sekunden beim ersten Schießen auf der Matte "liegen lassen", doch das Laufen ging gut und die letzten beiden Schießeinheiten motivieren mich für morgen. Schöne Grüße und bis dann!

Eure Kathrin

Ruhpolding, 21.10.2007

SCHNEEEEE

Da es heute den ganzen Tag über geschneit hat, können wir hier schon auf Schnee trainieren :-)
Nur ein paar Meter von meiner Haustüre entfernt wurde schon eine Loipe präpariert.

Liebe Grüße,
Eure Kathrin

Ramsau, 11.10.2007

Schneelehrgang auf dem Dachsteingletscher

Servus!
Seit Montag sind wir wieder mit der Mannschaft unterwegs, und zwar auf dem Dachstein in Österreich. Hier sind top Bedingungen und das bei den ersten Schneeeinheiten....traumhaft!
Es ist zwar einiges los, da außer uns noch der B- und C-Kader, sowie die gesamte Langlaufelite und weitere nordische Athleten anderer Nationen auf der Strecke sind, trotzdem ist genug Platz für alle.

Winterliche Grüße,
Eure Kathrin

Ruhpolding, 02.10.2007

Das Training hat wieder begonnen

... und das tolle Herbstwetter macht alles noch schöner. Ich genieße jede Trainingseinheit in der ich durch die bunte Landschaft laufen oder radeln kann:
Die frische Luft, die Sonne scheint durch die grün-orange-gelben Baumkronen und die vielen Blätter auf dem Boden knistern und flattern beim Durchlaufen... das ist immer wieder ein fantastisches Gefühl....

Herzliche Grüße,
Eure Kathrin

Ruhpolding, 25.09.2007

Zeit zum Entspannen

Nun sind die Deutschen Meisterschaften zu Ende und wir haben uns eine Auszeit verdient.
Zwar lief es bei den Wettkämpfen nicht ganz so gut wie erwartet, aber ich bin trotzdem mit meinen Leistungen zufrieden. Hatte ein kleines Formtief aber das gibt´s halt auch mal.....
Umsomehr freue ich mich nun auf die freien Tage an denen ich die Füße hochlegen werde, um die Seele mit einem schönen Buch und Musik baummeln zu lassen.

Danke an alle Fans die mich so lautstark an den Strecken und in den Stadien angefeuert haben. Das ist immer wieder ein schönes Gefühl!

Ich sende euch ein paar Sonnenstrahlen, sie sollen die verregneten Tage ein wenig angenehmer machen :-)

Eure Kathrin

Obertilliach, 17.08.2007

Konditionslehrgang

Hallo miteinander!
Im Moment sind wir in Obertilliach zum Training. Es ist sehr schön hier und macht allen viel Spaß. Wir haben bereits eine 9-stündige Wandertour über die osttiroler Berge gemacht, einige Rollerkilometer gesammelt und fleißig geschossen. Heute hatten wir unseren ersten Ruhetag, den Lena und ich zum shoppen in Lienz genützt haben :-) In den nächsten Tagen stehen noch Mountainbiketouren, Komplex- und Crosstraining an.
Ich sende euch liebe Grüße!

Eure Kathrin

Ruhpolding, 18.06.2007

Wie schön es doch zu Hause ist!

Nun war es schon fast ein Jahr her, seit ich das letzte Mal in meiner Heimat war. Und die Rückkehr wurde gleich gebührend gefeiert!
Der Obernheimer Fanclub hatte mir einen Empfang bereitet, wie ich ihn vorher noch nie erlebt habe.
Endlich mal wieder alle Bekannten, Verwandten und Freunde zu sehen und dabei von allen so herzlich in den Arm genommen zu werden, war ein unbeschreibliches Gefühl. Als dann der Musikverein "Lyra Obernheim" mit schallendem Gebläse die Straße heruntermarschiert kam, war das für mich mit der schönste Moment an diesem Tag. Der Umzug führte in die Festhalle, wo bei Kaffe und Kuchen weitere gemeinsame Stunden verbracht wurden. Natürlich waren die Gosheimer Fans ebenfalls lautstark vertreten (ihre Riesenratschen müssten mittlerweile einigen Biathloninteressenten bekannt sein:-)
Bis in die Abendstunden saßen wir zusammen, hatten viel Spaß und diskutierten über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Danke für den wunderschönen Tag!

Obernheim, 16.06.2007

Empfang und Autogrammstunde in meiner Heimat

Mein Fanclub hat in meinem Heimatort (Obernheim auf der Schwäbischen Alb) einen großen Empfang geplant. Los geht´s um 15.30Uhr in der Silcherstraße 4. Anschließend folgt ein Umzug in die Festhalle. Für Essen und Getränke ist reichlich gesorgt. Ihr seid alle recht herzlich eingeladen!
Freue mich, endlich mal wieder all meine alten Freunde und Bekannten zu treffen und bin natürlich auch auf neue Gesichter gespannt!

Ruhpolding, 14.06.2007

Es gibt neue Autogrammkarten

... also, wie schon beschrieben: Schickt mir einen Brief samt frankierten Briefumschlag und es kann los gehen ...

Autogramm bestellen